Sport und Gesundheit

Die Eule & das Schwimmen

Projekt in Zusammenarbeit der Deutschen Sportschule Köln und der Astrid-Lindgren-Schule, Erkelenz

Die Deutsche Sportschule in Köln hat ein „Beobachtungsverfahren zur Bewegungsdiagnostik im Schwimmen(lernen)“ unter dem Projekttitel „Die Eule und das Schwimmen“ einwickelt.

Unsere Schule hat sich für die Teilnahme an diesem Projekt beworben und ist jetzt ausgewählt worden, an der ersten Testphase des Verfahrens in NRW mit 10 Schulen ( 7 Grundschulen, 2 Gesamtschulen, 1 Gymnasium) in den ersten Schwimmunterrichtsstunden des neuen Schulhalbjahres ab dem 23.01.23 teilnehmen zu dürfen.

Die Ausrichtung des Schwimmunterrichts auf die individuellen Lernbedürfnisse der Schüler*innen bedingt, dass lernrelevante Merkmale bekannt sind und bei der adaptiven Unterrichtsgestaltung berücksichtigt werden.

Im Forschungsprojekt Die Eule & das Schwimmen ist mit dem Eulenblick ein einfaches Beobachtungsverfahren zur Bewegungsdiagnostik im Schwimmen(lernen) entwickelt worden, welches (Schwimm-)Lehrkräfte bei der Ermittlung der Lernausgangslagen der Schüler*innen unterstützt.

DSHS Köln

Die Eule und das Schwimmen, Deutsche Sporthochschule Köln
Mathe schützt vor Ertrinken nicht, ein Programm der Stadt Erkelenz

Mathe schützt nicht vor Ertrinken

Das Projekt „Mathe schützt nicht vor Ertrinken‟ wird allen Schulen von Seiten der Stadt angeboten und hat zum Ziel, dass möglichst alle Schülerinnen und Schüler das Schwimmen erlernen. Die Astrid-Lindgren-Schule nimmt an diesem Projekt seit dem Jahr 2015 teil. Die Organisation des Projekts unterliegt dem Kreis-Sportbund.

Die Erstklässler gehen in der Woche vor den Osterferien und in der Woche nach den Osterferien an vier Tagen für eine Stunde ins Schwimmbad. Dort werden sie in Kleingruppen entsprechend ihrem Können im Schwimmen gefördert. Die KlassenlehrerInnen begleiten die Kinder. Einige Eltern unterstützen die Lehrpersonen im Schwimmbad. In diesen beiden Wochen findet für die  Schülerinnen und Schüler der übrigen Klassen kein Schwimmunterricht statt. Alle Kinder erhalten nach der Durchführung eine Urkunde und das erreichte Abzeichen.

Sportunterricht

Astrid Lindgren

Der Sportunterricht an der Astrid-Lindgren-Schule ist ein wichtiger Bestandteil des Schullebens. Die Schule legt großen Wert auf die körperliche Fitness und die Gesundheit ihrer Schülerinnen und Schüler. Daher wird in allen Klassen regelmäßig Sportunterricht angeboten.

Ein Schwerpunkt des Sportunterrichts an der Astrid-Lindgren-Schule ist die Leichtathletik. Die Schule ist eine der besten Grundschulen im Kreis Heinsberg in diesem Bereich. Die Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig an Wettkämpfen teil und erzielen gute Ergebnisse.

Im Schuljahr 2023/24 nimmt die Astrid-Lindgren-Schule an zwei wichtigen Leichtathletikwettbewerben teil: dem Young-Stars und dem Cross-Cup. Die Schülerinnen und Schüler sind hochmotiviert und freuen sich auf die Wettkämpfe.

An unserem jährlichen Sportfest führen alle Kinder unterschiedliche Aktionen für das Erreichen des dt. Sportabzeichens durch. Die Eltern werden vorher in einem Brief darüber informiert und ihre Mithilfe wird erbeten, da wir an den Stationen Hilfe benötigen. Am Sporttag treffen sich alle auf dem Sportplatz. Vor dem Beginn werden die HelferInnen vor Ort über ihre Aufgaben informiert. Der Tag wird mit einem gemeinsamen Aufwärmen unter Musikbegleitung begonnen. Danach gehen alle Kinder mit ihren Riegenführern an die unterschiedlichen Stationen. Zuletzt wird der Platz aufgeräumt und die Kinder werden entlassen. 

Ein weiterer Schwerpunkt des Sportunterrichts ist das Schwimmen. Der Schwimmunterricht findet im ERKA- Bad statt, in dem die Schülerinnen und Schüler regelmäßig schwimmen gehen. Unser Schwimmtrainer Klaus Puppele trainiert die Kinder gemeinsam mit der Schulleiterin Frau Meyersieck und dem Sportlehrer Herrn Byberi in Zusammenarbeit mit der DLRG.

Die Schule nimmt auch an Schwimmwettbewerben teil und bietet Schwimm-AG´s an. Zum einen sind dies Trainingsstunden, in denen die Schülerinnen und Schüler gezielt für einen Wettbewerb trainieren und zum anderen können in weiteren Schwimmunterrichtszeiten Abzeichen für das sichere Schwimmen erzielt werden.

Die AG´s sind sehr beliebt und die Schülerinnen und Schüler haben viel Spaß.

Wir freuen uns auf dieses Schuljahr.

 
Gesund macht Schule. Wir sind dabei!

Gesundheitserziehung

Ein Kooperationspartner der Astrid-Lindgren-Schule ist die AOK Rheinland / Hamburg mit ihrem Programm „Gesund macht Schule „.

Seit mehreren Jahren nutzt unsere Schule die vielfältigen Angebote zur Gesundheitserziehung (Newsletter, Wettbewerbe, PatenärztIn, Materialfundus etc.) und steht im engen Austausch mit der Organisation.

Außerdem hat unsere Schule es sich im Zeitalter von Fast Food zur Aufgabe gemacht, die Schülerschaft für gesundes Essen zu sensibilisieren.

Auch das Thema „Bewegung“ spielt im Rahmen von Gesundheitserziehung eine wichtige Rolle.

Nicht nur der im Stundenplan verankerte Sportunterricht spielt hierbei eine Rolle, sondern auch regelmäßig durchgeführte Bewegungspausen im täglichen Ablauf, so wie ein “ Gesund und Fit “ – Tag in jedem Schulhalbjahr, der dafür sorgen soll, dass Ernährung und Bewegung als unabdingbare Einheit erkannt werden.

Europäisches Schulobstprogramm

Europäisches Schulobstprogramm

Unsere Schule nimmt seit mehreren Jahren an dem EU-Schulobstprogramm teil, so dass jedes Schulkind kostenlos in der Frühstückspause frisches Obst und Gemüse erhält.

Die Kinder nehmen dieses Angebot gerne wahr und greifen auch bei ihnen bisher unbekannten Obst- und Gemüsesorten zu.